Ihre Suchergebnisse

Omnichannel bei der aetka AG- Anbindung des Händlernetzes an den Webshop mittels gaxsys

aetka AG

Niederfrohnaer Weg 1, ,

Overview

Software
Employees
08.06.2022
Award Sept. 2022
Transport
Supermärkte
Schulen
Restaurants
Apotheken
Krankenhäuser

Beschreibung

Die aetka AG ist mit über 2000 lokalen Händlern die größte Fachhandelskooperation für Telekommunikation in Deutschland. Die Partner des Verbunds aus Unternehmen und Einzelhändlern beraten Kunden unabhängig und herstellerübergreifend und bieten ihnen bedarfsgerecht passende Produkte und Lösungen aus verschiedenen Telekommunikations-Segmenten. Von Smartphones und Smart Home über Fitnesstracker, Mobilfunk- Festnetz-Tarifen bis zu Tablets und TV – die wichtigste Rolle füllen dabei die stationären Händler aus, die den Leitspruch „WIR KÜMMERN UNS!“ Tag für Tag im Umgang mit den Kunden prägen.

Händlernetz profitiert von Onlineshop

Im Zuge ihrer Omnichannel-Strategie hat aetka einen zentralen Onlineshop geschaffen, an den ihre Partner angeschlossen werden können. Für eine schnelle und unkomplizierte Anbindung kommt dafür die Händlerintegration von gaxsys zum Einsatz. So können die stationären Händler von jeder Bestellung profitieren, die im aetka-Onlineshop getätigt wird. Das gax-System zeigt die Bestellungen an und bietet sie den Händlern zur Ausfertigung (aktives Leadmanagement). Wer den entsprechenden Artikel im Bestand hat, kann den Auftrag übernehmen und die Bestellung abwickeln.

Je lokaler desto besser – im Sinne der Umwelt und der Kunden

Die Bestellungen werden innerhalb der ersten dreißig Minuten nur den Händlern angezeigt, die ihr Geschäft in einem Umkreis von 20 Kilometern zur Lieferadresse haben. So soll im Idealfall ein Händler die Ware versenden, der sich in unmittelbarer Nähe des Kunden befindet – was sich beim deutschlandweit aufgestellten Händlernetz von aetka besonders anbietet. So bekommen Kunden nicht nur ihre Bestellung mit einem kleinen CO2-Fußabdruck geliefert, sondern im Idealfall auch gleich den Kontakt zu einem kompetenten Ansprechpartner in der Nähe; beziehungsweise einem echten „Kümmerer“, der neben der reinen Hardware auch die dazugehörige Beratung und andere Dienstleistungen mit Mehrwert für den Käufer bietet.
Im Vordergrund steht immer der Kunde, der nicht festgelegt ist auf einen Informations- und Einkaufskanal. Ihm sind Auswahl und Verfügbarkeit genauso wichtig wie schnelle Lieferung und guter Service – egal ob online oder offline. Denn letztendlich gibt es nur einen Handel, der die Bedürfnisse der privaten und gewerblichen Endverbraucher bestmöglich abbildet: das ist dann der Fall, wenn E-Commerce und stationärer Handel kooperieren, sich eng verknüpfen und gemeinsam im Fluss sind, statt einzelne Silos, die sich im schlimmsten Fall noch gegenseitig kannibalisieren.

gaxsys implementieren – und alle profitieren

Mittels gaxsys bilden jetzt alle beteiligten Parteien eine Einheit im Sinne und zum Vorteil der Kunden. Diese werden optimal beliefert und beraten, unabhängig davon, ob die Ware aus der Nähe oder von einem entfernteren Händler in Deutschland oder dem zentralen Lager verschickt wird. Kunden, Händler, aetka –alle profitieren von dieser Art der schnellen und unkomplizierten Händlerintegration.

Solution features

Distribution
Fulfillment
Logistics
Supply Chain
Marketing & Sales
In- & Out-Store Marketing
Marketplace
POS Activation

About the solution

Name: gaxsys Händlerintegration
Technologie: E-Commerce Cloud-Software
Projektziel: Ziel war es, eine beständig hohe Warenverfügbarkeit zu gewährleisten, verbunden mit einer optimalen Logistik, während gleichzeitig das große Händlernetz voll miteinbezogen wird. Als Nebeneffekt erhöht sich auch das Ordervolumen im Fachhandel, da jeder Händler weiß, dass er am E-Commerce des jeweiligen Webshop-Betreibers (Marke, Plattform, Verbund etc.) mitverdienen kann und oftmals erstmalig darüber zu einem eigenen, funktionierenden E-Commerce-Ansatz kommt. Die Lieferwege werden im Idealfall auf ein Minimum gekürzt und der Verbund tritt ganzheitlich als „Kümmerer“ gemäß des eigenen Anspruchs in Erscheinung.
Projektumfang: Die erste Projektphase bestand aus umfangreichen Testrunden, bei denen gaxsys beratend zur Seite stand und ein umfassender Austausch stattfand. Nach der Implementierung und dem Abschluss aller Testings wurden auch die ersten Händler geschult, wofür die Händler nur rund eine Stunde Zeit aufbringen mussten. Das System ist seit 8.6. live – also noch ein echter Frischling im Markt. Die nächste Stufe der Automatisierung ist bereits in Vorbereitung. Dabei geht es um die Schnittstellenanbindung des Warenwirtschaftssystems, das überwiegend alle aetka-Händler nutzen, um Funktionen wie lokale Bestandsanzeige, Click & Collect etc. Vorschub zu leisten.
Innovation: Kaum ein anderes System ist in der Lage, ein stationäres Händlernetz so schnell zu integrieren wie das gax-System. Denn es funktioniert unabhängig davon, welches Warenwirtschaftssystem jeder einzelne Händler nutzt oder ob er überhaupt eines hat. Alles, was ein Händler wirklich braucht sind ein Drucker und ein Internetzugang. Mehr ist nicht nötig, um Bestellungen zu übernehmen und abzuwickeln. Ein Händler, der sich heute anmeldet, kann spätestens schon übermorgen die ersten Verkäufe tätigen und tatsächlich am E-Commerce-Umsatz teilhaben, ohne spezielle Fachkenntnisse oder hohe Invests in und Know-how für eigene Weblösungen. Mit den entsprechenden und auch bereits vorhandenen Schnittstellen wird es zukünftig noch simpler, da der Automatisierungsgrad steigt. Das gax-System bietet zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten, um auf die Anforderungen und Strategien des jeweiligen Webshop-Betreibers zugeschnitten zu werden.
Kosten: Im konkreten Fall von aetka wurden nur die Implementierungskosten in Rechnung gestellt. Über die Implementierungsphase hinaus gibt es eine fortlaufende Provision für ausschließlich erfolgreich erfüllte Bestellungen (retournierte Bestellungen gehören somit ausdrücklich nicht dazu), die sowohl die Bereitstellung des gax-Systems sowie den Support der aetka-Händler abdeckt.
Replizierung: Mittels der gaxsys-Händlerintegration kann jede Marke beliebig viele stationäre Händler an ihren E-Commerce anschließen; mit zahlreichen Individualisierungsoptionen und der ganzen Bandbreite von manuellen bis zu voll automatisierten Prozessen, entsprechend dem Digitalisierungsgrad der jeweiligen stationären Händler.

Use-Case customer:

aetka AG

Location: Niederfrohnaer Weg 1, 09232 , Germany

Use-Case-Region:

Website: https://aetka.de/shop/

Case Location

Transport
Supermärkte
Schulen
Restaurants
Apotheken
Krankenhäuser

Use Favorite for your own search profile

Favorit

Kontaktiere mich

Planen Sie eine Show?
Sie können auf private Nachrichten von der Seite \Posteingang\ in Ihrem Benutzerkonto antworten.
  • Award-Voting beendet

    Das Voting für den Best Retail Cases Award "Award Sept. 2022" ist beendet.

    Entdecken Sie alle Cases, die an dieser Award-Runde teilgenommen haben.

  • Advanced Search

    Weitere Suchoptionen

Cases vergleichen

gaxsys GmbH