Your search results

PAYBACK: Weit mehr als nur ein Bonusprogramm

Posted by Mehmet Dede on 7. April 2022
0

Die PAYBACK APP ist eine der beliebtesten und meistgenutzten Apps im Handel. Mit einem ganzen Bündel an Services deckt sie die gesamte Customer Journey ab, weshalb sie Kunden sowohl beim Check-In als auch beim Check-Out überzeugt. Dabei ist für PAYBACK ebenso wie für die Kunden kontinuierliche Innovation wichtig.

PAYBACK ist das führende Bonusprogramm Deutschlands, an dem sich mittlerweile 35 stationäre Händler und Dienstleister sowie rund 650 Onlinepartner beteiligen. Darunter sind neue Partner wie C&A oder Globus, bei denen die über 31 Millionen Kunden nun Punkte sammeln dürfen. Mehr als zehn Millionen nutzen dafür bereits die PAYBACK APP, die gegenüber der klassischen Plastikkarte zahlreiche Vorteile sowie besondere Features bietet. Zu diesen zählt die PAYBACK GO Funktion, mit der potentielle Käufer direkt bei einem Partner einchecken. Die PAYBACK APP passt sich dann sowohl visuell als auch inhaltlich an das gewählte Unternehmen an. So können Partner individuell ihre Coupons präsentieren, für bestimmte Produkte werben, hilfreiche Tipps geben und auf Services oder Aktionen aufmerksam machen.

Bei aktivierter Standorterkennung werden
PAYBACK APP Nutzer auffällig in den PAYBACK GO-Bereich des jeweiligen Partners eingeladen, wenn sie sich in der Nähe einer entsprechenden Filiale aufhalten. Seit einiger Zeit ist es zusätzlich möglich, die PAYBACK GO Angebote aller Partner jederzeit unabhängig vom Aufenthaltsort zu durchstöbern. Kunden dürfen sich so beispielsweise in Ruhe über alle Offerten informieren, während sie auf dem heimischen Sofa sitzen. Die Check-In-Möglichkeiten für PAYBACK GO sollen künftig noch erweitert werden.

Beim Check-Out wird die PAYBACK APP zum absoluten Universal-Talent. Ein einfacher Scan eines QR-Codes löst die aktivierten Coupons ein, schreibt Punkte auf dem PAYBACK Konto gut und ermöglicht das schnelle Bezahlen des kompletten Einkaufs via PAYBACK PAY. Bei der Bezahlfunktion von PAYBACK wird der fällige Betrag beglichen. Im gleichen Prozess lassen sich auch noch zuvor gesammelte Punkte einlösen. Zusätzlich zum Lastschriftverfahren sind dabei neuerdings Kreditkarten erlaubt. Um die Zahlung abzusichern,´müssen die Käufer an ihrem Smartphone entweder eine PIN eingeben oder sich mittels biometrischer Merkmale identifizieren. Dies kann bereits während des und in einigen Fällen sogar vor dem Warenscan geschehen, wodurch sich Wartezeiten an der Kasse effektiv nutzen lassen. Zusammen mit Aral geht PAYBACK bei PAYBACK Fuel & Go inzwischen noch einen Schritt weiter. An Aral-Tankstellen können Kunden auf den Gang in den Verkaufsraum verzichten, wenn sie die PAYBACK APP öffnen und dort ihre aktuelle Zapfsäule wählen. Nach der Angabe von Wunschbetrag bzw. -menge startet der eigentliche Tankvorgang. Aus dem Auto wird via PAYBACK PAY bezahlt, wobei zusätzlich PAYBACK Punkte gutgeschrieben werden. Mit solchen und weiteren Initiativen reagiert PAYBACK konsequent auf die Wünsche von Handelsunternehmen und Kunden – und verbessert sich immer weiter. Die PAYBACK APP war laut einer umfassenden Studie auch 2021 wieder eine der Top-Alltagsapps Deutschlands.

Im Interview:

Mark Engelfried, Head of Location Based Services

Im Jahr 2021 haben sich weitere Händler für PAYBACK GO entschieden. Wodurch wurden sie überzeugt?

PAYBACK GO überzeugt immer wieder
neue Partner, weil sie ihre Coupons, Angebote und Services in unserer App mit sehr viel Freiheitsgrad ausspielen und bewerben können. Zudem lassen sich Kunden damit einfach zu den eigenen digitalen Destinationen transferieren und überführen. Das ist gerade für einen Partner wie C&A, der neu bei uns ins Programm gekommen ist, sehr relevant, da dieser seine Kunden beispielsweise auch in sein Onlineshopping bewegen möchte. Gerade in dieser Hinsicht ist es hilfreich, dass PAYBACK GO nun zusätzlich bequem von zuhause aus funktioniert. Wie intensiv wird diese Option im Vergleich zum Check-In im Laden genutzt? Der Check-In vor Ort wächst kontinuierlich weiter, mehr und mehr Nutzer verwenden PAYBACK GO im stationären Handel. Etwa die Hälfte der Check-Ins findet aber bereits unabhängig vom POS-Besuch statt.

An manchen Orten werden Kunden automatisch bei Partnern eingecheckt. Wie funktioniert das?

Das war eine der ersten Technologien, die wir mit PAYBACK GO umgesetzt haben. Derzeit funktioniert das über Beacons, die bei einigen Partnern eingesetzt sind. Dadurch können wir Kunden beispielsweise im Alnatura oder Rewe Markt verorten und direkt dort einchecken. Wir arbeiten aber auch an weiteren Technologien, um Kunden in der Filiale zu lokalisieren. Anstehend ist dabei das Thema WiFi. Zusätzlich haben wir den Einsatz von NFC-Technologie und das Scannen von QR-Codes ins Auge gefasst.

Sind noch weitere technische Erweiterungen geplant?

Uns beschäftigt natürlich immer damit, wie wir die Kunden vor Ort noch stärker in den Partner-Kontext einbinden und ihnen weitere Vorteile bieten können. Ein Thema sind dabei Einkaufswagen, die mittels PAYBACK APP aufgeschlossen werden, wobei gleichzeitig der Check-In beim jeweiligen PAYBACK GO Partner erfolgt.

Im Interview:

Carolin Thomass, Director Mobile Check-out

Welche Vorteile bietet die PAYBACK APP beim Check-Out?

Die PAYBACK APP hat beim Check-Out vor allem den Vorteil, dass wir mehrere Prozesse gebündelt haben. An der Kasse können Kunden mit einem einzigen Scan des QR-Codes Punkte sammeln, bezahlen, Punkte einlösen und automatisch die hinterlegten Coupons nutzen. Das Sammeln und Einlösen von Punkten und die Bezahlung des Einkaufs ist in dieser bequemen Form dabei exklusiv der PAYBACK APP vorbehalten. Im Unterschied zu anderen Mobile-Payment-Lösungen kann man bei PAYBACK PAY zudem den QR-Code schon scannen, während das Kassenpersonal noch mit den Artikeln auf dem Band beschäftigt ist. Kunden müssen in ihrer PAYBACK APP zuvor lediglich wählen, ob sie die Rechnung mit den im Account hinterlegten Zahlungsmitteln begleichen möchten oder Punkte einlösen wollen. Nach dem Scan dürfen sowohl Smartphone als auch die an der Kasse erfassten Artikel direkt in die eigenen Taschen wandern. Kunden haben ihre Hände komplett frei, was das Einpacken der Waren erleichtert. Nach einer kurzen Bestätigung, dass der Kassiervorgang funktioniert hat, ist alles erledigt. Ein großer Vorteil, den wir künftig noch mehr kommunizieren werden!

PAYBACK PAY unterstützt nun nicht
mehr nur Lastschrift, sondern auch Kreditkarten. Wie wichtig ist dieser Schritt für die Akzeptanz des Angebots?

Wir sind diesen Schritt gegangen, weil er für unsere Kunden wichtig ist. Dabei spielt es eine große Rolle, dass einige Kreditkarten attraktive Incentivierungen bieten. Darunter sind unsere eigenen Angebote, deren Verwendung on top mit PAYBACK Punkten honoriert wird. Aus Sicht der Kunden ist es natürlich schade, wenn sie die zusätzlichen Punkte nur erhalten, wenn sie mit ihrer Plastik-Kreditkarte bezahlen – und nicht bei der Verwendung von
PAYBACK PAY.

Beim neuen Service PAYBACK FUEL & GO dient die PAYBACK APP als lokale KasseWie kam es zu der erweiterten Zusammenarbeit mit Aral?

Aral hat erkannt, dass PAYBACK PAY ein sehr erfolgreicher und attraktiver Ansatz für Mobile Payment ist. Mit Aral haben wir zudem eine sehr enge Beziehung. So führte Aral beispielsweise als Gründungspartner PAYBACK PAY mit ein. Da unser Mobile Payment-Angebot in der Loyalty Experience eingebunden ist und seine Vorteile als Verbundlösung ausspielen kann, lag es aus Aral-Sicht nahe, auch unsere erste spezifische Self-Check-Out-Lösung zu integrieren.

Sie haben gerade gesagt, dass es die
erste Self-Check-Out-Lösung für PAYBACK
ist. Ist eine Ausweitung geplant?

Das Thema Self-Check Out ist generell gerade sehr im Fokus. Es gibt bereits viele Pilotprojekte bei den Partnern. Dass wir uns hier weiter engagieren, ist für alle Kundinnen und Kunden auch hoch relevant.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

  • Use-Case Search

    More Search Options
  • Our Use-Case Listings

  • Zeigen Sie Ihre Lösung hier!

    Jetzt einreichen

  • NEXT EVENT

Compare Cases