News Retail Technology März 2021

luca-App gewinnt breite Unterstützung. Die offizielle Corona-App hat zwar durchaus ihre Daseinsberechtigung, erweist sich jedoch vor allem aus Gründen des Datenschutzes oft als zahnloser Tiger. Deshalb bekommt sie nun vermehrt Gesellschaft: Die luca-App ist auch dank massiver Medienberichterstattung auf dem besten Weg, das führende Tool zur Kontaktnachverfolgung im privaten und geschäftlichen Bereich zu werden. >>>GFM Nachrichten

Lieferservice mit Mehrwegsystem. In den Niederlanden gibt es mit Pieter Pot einen digitalen Supermarkt, der alle Produkte in Pfandgläsern und Sackleinen zu seinen Kunden bringt. Dies halten die Betreiber für besser als verpackungslos agierende stationäre Läden – die recht schnell wieder pleite gingen. stores + shops stellt das interessante Konzept, das bald auch ins Ausland expandieren soll, näher vor. >>>stores + shops

Digitale Brücken für den Handel. Die technologischen Innovationsfähigkeiten des Handels scheinen grenzenlos. Doch welche Innovation ist sinnvoll? Wo lohnt sich die Investition? Stephan Tromp vom HDE gibt in einem Gastkommentar für die „Internet World“ seine Einschätzung ab. >>>Internet World

Show this Best Retail Case in