Aposto Bamberg: Vorabsimulation einer (Kassen)Steuerprüfung für garantierte Kassen Konformität (mit Gastro-MIS)

Winner-Sticker-sep2021
Jury-einzel-intern-2

Retail Technology

Aposto Bamberg ist ein gastronomischer Betrieb, der wie alle anderen Verwender von elektronischen Kassensystemen 2020 auf eine manipulationssichere Kasse umstellen musste. Dazu zählte die Umsetzung der automatischen Bonausgabe sowie die Anbindung einer zertifizierten TSE und der DSFinV-K Schnittstelle.

Die KassenSichV wurde möglichst technologieoffen gestaltet, um allen Marktteilnehmern die Chance zu geben, sich anzupassen. Dadurch sind viele Regeln für die technische Umsetzung nicht dediziert genug formuliert und die mitgelieferten Beispiele können nur auf wenige Betriebe direkt angewendet werden. Die Folge: Große Unsicherheit im Markt, eine kleine Gruppe von Experten, die Lösungsvarianten in digitalen Foren diskutiert, und viele fehlerhafte oder gar komplett fehlende Umsetzungen – und deshalb voraussichtlich viele verhängte Strafen, sobald die Finanzverwaltung ihre Prüfer aussendet.

Hier kommt AmadeusVerify ins Spiel: Als einziger Anbieter am Markt hat Gastro-MIS eine Technologie geschaffen, die im Selbsttest innerhalb von fünf Sekunden prüfen kann, ob die Kasse eine Kassennachschau und in wenigen Minuten, ob sie eine ausführliche Kassenprüfung (im Rahmen einer Betriebsprüfung) bestehen würde.

Schon während der Umstellung des Kassensystems Amadeus360 (u.a. von Aposto Bamberg) wurde mithilfe der Desktop-Version von AmadeusVerify die Kassenprüfung simuliert, um eventuelle Fehler aufzuspüren: Es wurden die aus dem Backend der Kasse mit wenigen Klicks exportierte DSFinV-K-Datei und einer der automatisch aus der TSE exportierten TAR-Files in AmadeusVerify hochgeladen. Das Programm prüfte dann in wenigen Augenblicken die KassenSichV-Konformität der Kasse.

Nach der TSE-Implementierung hat der Technik-Partner Varyon zur Erprobung der schnellen Kassennachschau den freiwilligen Prüf-QR-Code auf dem Bon mit AmadeusVerify gescannt. Sofort lieferte die Android-App ein grünes Häkchen für den technisch korrekten QR-Code. Jetzt musste nur noch eine Handvoll Angaben wie die Zahlungsart und der Betrag mit den im Klartext auf den Bon gedruckten Daten verglichen werden.

Fazit: Aposto Bamberg ist einer der wenigen Betriebe, die kürzlich in einer inoffiziellen, nicht repräsentativen Stichprobe als absolut KassenSichV-konform bestätigt werden konnte. Warum? Schon während der Entwicklung wurde auf AmadeusVerify zurückgegriffen. Nach Abschluss konnte sich der Geschäftsführer in fünf Sekunden selbst vom Ergebnis überzeugen.

Projektziel: AmadeusVerify wurde für den Eigenbedarf entwickelt, um sicherzugehen, dass alle technischen Anforderungen der KassenSichV im hauseigenen Kassensystem korrekt umgesetzt wurden. Schnell wurde klar, dass alle Marktteilnehmer diesen Bedarf haben. Deshalb stellte man das Programm bereits 2019 auch anderen zur Verfügung. Gastro-MIS ist der festen Überzeugung, dass der Großteil der Handels- und Gastronomie-Unternehmen unter der Marktverzerrung durch Steuersünder leidet. Die KassenSichV kann hier endlich für Chancengleichheit sorgen. AmadeusVerify stellt sicher, dass keiner versehentlich gegen die Regeln verstößt.

Projektumfang: In ca. sechs Personenmonaten wurde eine Bedienoberfläche entwickelt, die prüfen kann, ob die Kasse(n) allen technischen Anforderungen der KassenSichV entspricht/entsprechen. QR-Code-Prüfung: Die verschlüsselten Rechnungsdaten werden entschlüsselt und in Klartext angezeigt. Außerdem werden die TSE-Daten (vereinfacht gesagt) rekonstruiert und mit der abgedruckten Signatur verglichen. TAR-Files (TSE-Prüfung): Die TSE-Datei-Archive werden entschlüsselt, rekonstruiert und anschließend u.a. alle Beträge aus den Steuer-Containern aufgelistet. DSFinV-K (Kassenprüfung): Die Kassendaten werden im JSON- oder CSV-Format eingelesen und strukturell geprüft. Das Resultat ist eine eventuelle Fehlerliste.

Innovation: Als einzige Software kann AmadeusVerify prüfen, ob die Kasse technisch manipulationssicher ist. Davon profitieren die Entwickler bereits bei der Anpassung der Kassensystem-Software und nach Fertigstellung auch die Unternehmer im simplen Selbsttest. Steuerberater, die unter Umständen zum Teil für die steuerliche Konformität ihrer Mandanten mithaften müssen, können dieses Risiko ebenfalls minimieren. Das Programm war über ein Jahr verfügbar, bevor die Finanzverwaltung selbst ein Prüfprogramm besaß. Erst im März 2021 erfolgte deren Ausschreibung, welche Gastro-MIS auf Basis von AmadeusVerify gewann.

Kosten: Anwender wie Aposto Bamberg können AmadeusVerify für 500 Euro erwerben. Steuerberater können mit einer solchen Lizenz alle Mandanten prüfen, solange sie nur ein Endgerät dafür verwenden. Tatsächlich musste Aposto die Lizenz als Kunde des hauseigenen Kassensystems aber nicht erwerben. Das Programm wurde standardmäßig bei der Anpassung der AmadeusKasse angewendet.

Replizierung: AmadeusVerify kann für alle elektronischen Kassensysteme verwendet werden, unabhängig von der Kassensoftware, da nur das Endergebnis und nicht die Programmierung selbst geprüft wird – genau wie es in einer echten Kassenprüfung auch wäre. Adaptiert wurde das Programm bereits für die Finanzverwaltung, welche eine angereicherte Version an alle Finanzprüfer herausgibt.

Über die Lösung:

Name: AmadeusVerify

Technologie: Wir verwenden als Programmiersprache .NET mit C# . Zudem: • OpenCv-Sharp/ZXing • PDFsharp • CSVHelper • SQlite • Newtonsoft bzw. NJsonSchema • BouncyCastle

Facts:

  • offline
  • Für Mitarbeiter
  • Software
  • Bereits im Markt eingeführt

Über den Händler: 

Name: u.a. Aposto Bamberg

Adresse: Geyerswörthstraße 5a, 96047 Bamberg, Deutschland

Web: www.bamberg.aposto.eu

Zum Anbieter:

logo_360
Show this Best Retail Case in